Angebote

Das Freizeitangebot von Feldis bezieht sich vor allem auf die wunderbare Natur der Umgebung mit dem spektakulären Weitblick, der sich von allen Punkten aus ergibt. Aufgrund der exponierten Lage sind weite Aussichten sowohl in das Vorderrheintal mit den Glarner Alpen wie auch in das Hinterrheintal mit dem Domleschg und dem San Bernardino-Gebiet.

 

Sommer

Der Sessellift auf den Mutta ist während den Schulferien und an ausgewählten Tagen für Wanderer in Betrieb. Von der Bergstation aus können kleinere und ausgedehntere Rundspaziergänge unternommen werden. Essen und trinken ist in der Emser Skihütte und auf der Alp dil Plaun möglich.

Bekannt und beliebt ist die Wanderung vom Mutta aus über den Dreibündenstein nach Brambrüesch / Chur.

Der Mutta ist auch Ausgangspunkt für grösseren Touren zum Fulenberg, Stätzerhorn, Piz Danis und weiter in die Lenzerheide.

Kleinere Spaziergänge führen von Feldis zum Thusisblick, auf den Hochzeitsweg oder zum Picknick-Platz der Schweizer Familie.

Verlässt man Feldis, sind Wanderungen von Thusis aus zu den die Felsritzungen von Carschenna und den Ruinen von Hohenrätien, von Obertschappina auf den Glaspass, von Innerferrera zum Lago die Lei auf italienischem Gebiet möglich... Spektakulär ist die Ruinaulta - die Rheinschlucht im Vorderrheintal.

 

Winter

Der Sessellift etwas ausserhalb des Dorfes (Shuttle-Bus) bringt die Skifahrenden, Schlittelnden und Wandernden auf den Mutta, 2'000 Meter ü. Meer. Erlebnisreiche Abfahrten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden werden auf präparierten Pisten sowohl am Süd- wie am Nordhang angeboten.

Bei der Talstation des Sesselliftes können bei Mutta-Sport Skis und Schlitten gemietet und Sportausrüstung gekauft werden. Das Restaurant Raschuns bietet bis abends um 18 Uhr ausgezeichnete Österreichische Spezialitäten an.

Für Kinder ist bei der Bergstation des Sesselliftes ein Pony-Lift eingerichtet.

Hier ist auch der Startpunkt für Nicht-Skifahrer und Schlittler. Auf trittfesten Wegen sind traumhafte Rundwanderungen möglich. Schneeschuh-Wandernde finden hier die Angaben über die Wildschutzzonen für rücksichtsvolles Naturerlebnis.

In der Berghütte beim Eisfeld Alp Ragutta etwas unterhalb der Bergstation werden mit Bündner-Spezialiäten und einem reichhaltigen Getränkeangebot für das leibliche Wohl gesorgt. Auf dem Eisfeld - dem höchstgelegenen Natureisfeld Europas - werden neben Schlittschulaufen auch Kurse in Eisstock-Schiessen und Curling organisiert.

Wer es etwas ruhiger mag geht noch ein Stück weiter zur bewirteten Skihütte Feldis. Sie ist offen, wenn die Fahne gehisst ist.